Ich habe eine Haut, eine sehr trockene um genau zu sein. Seit Jahren kämpfe ich mit meiner Hautpflege und die ganzen fancy Werbungen die einem glatte und frischen Teint versprechen, machen es bei mir irgendwie nicht besser.

Nach Jahren des experimentierens, teile ich nun meine Routine mit euch. P.S. Sie ist nicht gesponsert, sorry. Mein Hauttyp ist eine Mischung aus viel zu trocken im Winter und richtig fettig und gleichzeitig trocken im Sommer – i know, JACKPOT!

Morgens und abends

In der Früh stehe ich auf und stelle fest, dass ich glänze wie eine Speckschwarte. Ich wasche mir mein Gesicht mit kaltem Wasser um die guten Hautöle, die nachts freigesetzt wurden nicht zu „zerstören“. Danach geht los:

Step 1: Hydrating B5 Serum von SkinCeuticals
Besonders Personen mit meinem Hauttypen sollten hier viel auf Feuchtigkeit achten. Vor 2 Jahren habe ich diese Serum als Geschenk erhalten und verwende seit dem nichts anderes mehr! Es riecht neutral, zieht schnell ein und hinterlässig ein geschmeidiges Hautgefühl.

Step 2: Skinfood von Weleda
Die Skinfoodcreme verwende ich noch nicht ganz so lange, aber bin total begeistert. Hier habe ich anfangs einen Fehler gemacht: Ich habe viel zu viel verwendet! Das ist bei der Creme nicht notwendig, da sie sehr ergiebig ist. Sie riecht angenehm zitronig, jedoch braucht sie ein wenig länger um einzuziehen, bei mir zumindest. Ich gebe diese Creme nicht nur ins Gesicht sondern auch auf raue Hautstellen am ganzen Körper.

Step 3: Augenserum von Vichy
Genetisch bedingt, habe ich das große Glück dunkle Augenringe von Natur aus zu haben. Mein bester Freund nach meinem Concealer, ist ein gutes Augenserum! Dieses hat sich bei mir lange bewährt und wird auch so schnell nicht mehr gewechselt.

Step 4: Sonnencreme von Rituals
Im Sommer und aber auch im Winter ist eine Sonnencreme wirklich wichtig – und vor allem, im Gesicht! Ich liebe die von Rituals so sehr. Sie zieht schnell ein und ist luftig und leicht auf der Haut. Bei meinem olivfarbenen Teint reicht eine mit 30 SPF vollkommen aus. Bei helleren Typen würde ich eine 50 SPF empfehlen.

Abends:
Wasche ich mein Gesicht mit Cleansing Foam von Shiseido und manchmal trage ich eine Maske oder Tuchmaske auf und lasse sie, die jeweilige Zeit, einwirken.

Step 1: High-Potency Facelift Booster von Spilanthox therapy
Abends ein anderes Serum als morgens mit dergleichen Funktion eigentlich. Dieses Serum riecht jedoch superlecker – sehr stark nach Naturkosmetik mit straffer und beruhigender Wirkung.

Step 2: Skinfood von Weleda

Step 3: Facesplash – Spilanthox therapy
Zu guter letzt sprühe ich mein Gesicht noch mit dem Facesplash ein. Hier auch nicht zu viel, weil das ganze dann viel zu lange zum einziehen braucht und ich es überhaupt nicht mag, wenn mein Gesicht am Polster klebt.

Klingt vielleicht nach viel, ist es in Wahrheit jedoch gar nicht! Und seitdem ich meine Routine regelmäßig so mache, wird meine Haut immer weicher.

Alles Liebe,
Diana