Du lächelst mich an und streichst mir durch mein Haar. Du küsst mich sanft. Du siehst mich an. Du bist verliebt. Du würdest mich auf Händen tragen. Deine Haut auf meiner Haut fühlt sich so gut an. An einem warmen Sommertag bin ich dir das erste Mal aufgefallen. Bist du mir aufgefallen. Es war wie im Film, wenn sich die Blicke zweier Menschen treffen und die Zeit stillzustehen scheint.

Die Welt dreht sich langsamer, wenn du mir deine Geschichten, deine Erlebnisse, deine Gedanken erzählst. Mit dir fühlt sich das Leben an wie ein Kitschroman, der das schönste Happy End verspricht. Mit dir habe ich nicht nur Schmetterlinge, sondern einen Tornado im Bauch.

Es ist aufregender als eine Achterbahnfahrt mit dir. Dein erstes „Ich liebe dich“ klingelt immer noch in meinen Ohren. Deine erste Berühung gibt mir immer noch Gänsehaut. Wir schwimmen gegen den Strom. Nicht miteinander. Zusammen. Du hältst meine Hand fest, ich lasse mich fallen.

Du siehst mich an. Du bist verliebt. Ich bin verliebt. Ein unendlicher Strom von Wärme durchläuft meinen Körper. Ich liebe unsere Gespräche, unsere Träume und Ideen. Unsere gegenseitigen Versprechen. Wir haben um einander gekämpft. Nicht vergebens.